JUWIE NEWS – Tanztheater in Dippoldiswalde

Liebe Freunde, Bekannte, Verwandte und alle anderen Artgenossen,

Wir möchten Euch noch einmal auf unser kommendes Gastspiel aufmerksam machen:
Am 15. und 16. Oktober je 19:00 spielen wir << ADDICTION TO >>
in den Parksälen Dippoldiswalde.
20151212AW625.jpeg
Dies ist für beide Seiten eine neue Erfahrung und ein Versuch zeitgenössisches Tanztheater außerhalb üblicher Formate und Großstädte zu präsentieren.
Wir sind sehr gespannt, proben fleißig an der Wiederaufnahme und möchten euch einladen eine der Vorstellungen (gern auch beide) zu besuchen! Karten gibt es hier: https://www.parksaele.de/startseite.php
Wir sind außerdem gern behilflich die Bildung von Fahrgemeinschaften zu organisieren. Wer also Plätze hat oder braucht, der möge das gern mitteilen an: b.rottluff@juwie-dance.com
Wer sich zuvor einen Eindruck vom Stück machen möchte, hier der Link zum Trailer: vimeo.com/396915931

ADDICTION TO
Eine Produktion der JuWie Dance Company in Kooperation mit dem La Trottier Dance Collective

Was bist du bereit zu tun, um deine Sehnsucht zu stillen? Wann wird aus deiner Sehnsucht eine Sucht? Was treibt dich, was (be)zwingt dich? Die künstlich geschaffenen Refugien des Alltags, die wir suchen, um zu entspannen, zu vergessen. Wo sind sie? Wie findet man sie? Wie wieder heraus? Zwei Menschen im Tanz, im Kreislauf des Verlangens – wo ist der Ursprung, wann die Begegnung? Gibt es ein Ende?

Choreografie/Tanz Jule Oeft, Tobias Weikamp
Musiker Daniel Williams
Bühnenbild/Lichtdesign Peter Tirpitz/Jasper Gather
Kostüme Melanie Riester
Produktionsleitung Wiebke Bickhardt/Benjamin Rottluff

Uraufführung am 09.Oktober 2015 im Theater Felina, Mannheim.
Stücklänge: 55 Minuten

Pressestimmen
»Knallhartes Tanzstück über das Thema Sucht (…) physisch expressiv (…) Wie Bewegung und Musik perfekt zusammengehen, ist ein Erlebnis. Die tanzenden Körper (…) schwingen in schönen Bögen, winden sich umeinander zu dynamischen Figuren, knallen in aggressiver Wucht auf den Boden.« Die Rheinpfalz, Heike Marx 16.10.2015

»Starkes Tanztheater mit JuWie Dance aus Dresden und La_Trottier Dance aus Mannheim im Labortheater der Dresdner Hochschule für Bildende Künste. Die Schönheit des Schmutzes präsen,ert sich in einem kraftvollen Theaterabend, der auf eine weitere Zusammenarbeit der beiden Kompanien hoffen lässt….Immer wieder, selbst wenn sie sich in schmerzhaft scheinende Verrenkungen begeben, obsiegt die Unbändigkeit der Bewegung über den Druck der Suchte. Jule Oeft ist ein nicht zu zähmendes Energiebündel. Tobias Weikamp ist genau jener tanzende Stehaufmann, der zu dieser Frau passen könnte, aber sie können zusammen nicht kommen, die Suchte sind viel zu stark und letzter Ort der Zuflucht ist die Einsamkeit der eigenen Zelle, in diesem Falle das schäbige Klo.« tanznetz.de Boris Gruhl 14.12.2015

KDFS_Logo+Wappen+Text_2020_RGB.jpeg