Elastomeer

eine Produktion der JuWie Dance Company

…sucht die mannigfaltigen Phänomene des Wassers und dessen Lebewesen, dabei stellt sich die Frage „Was passiert in den unerforschten Tiefen des Ozeans?“. Die Tänzerinnen tauchen ein. Sie erleben Faszinationen verschiedener Meereswesen bis hin zum allgegenwertigen Plastik. Endet alles in der gierigen selbstsüchtigen Verschwendung des Wassers – nicht nur im Sinne der drohenden Trockenheit, sondern auch der zunehmenden Kontamination?

eine Choreografie aus dem Zyklus „Wasser“

Konzept: JuWie Dance Company
Choreografie: Jule Oeft
Tanz: Wiebke Bickhardt, Vera Ilona Stierli, Seraphine Detscher/ Jule Oeft
Musik: Christof Paul
Kostüm: Wiebke Bickhardt

Gefördert von Linie 08.
Linie 08 ist ein gemeinsam von TanzNetzDresden und Hellerau-Europäisches Zentrum der Künste veranstaltetes Projekt in Kooperation mit der Projektschmiede gemeinnützige GmbH. Linie 08 wird gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, durch die Landeshauptstadt Dresden – Amt für Kultur und Denkmalschutz.

Trailer

Bitte genehmigen Sie zunächst das Laden von Inhalten von YouTube.

Mit Ihrer Zustimmung werden externe Inhalte von YouTube geladen und möglicherweise Cookies durch YouTube übertragen.

Infos zum Datenschutz bei Google & YouTube

Wenn Sie bestätigen, wird Ihre Wahl gespeichert und gilt für alle Inhalte von YouTube auf dieser Website. Die Seite wird dazu neu geladen.